• Björn Birke

A Bitter (sweet) Symphony

Wir trinken es pur, am Ende des Tages dann aber doch meist mit Gin.

Die Rede ist vom Tonic Water. Vorbei die Zeiten als man auf nur eine Sorte beschränkt war – im Supermarkt zudem noch ausschließlich als Literware in der Plastikflasche.


Parallel zur explosionsartigen Vermehrung von Gin hat auch der entsprechende Bitterlimonadenmarkt kräftig angezogen. Wer hätte noch vor Jahren gedacht, dass so viel Variantenreichtum in diesen kleinen Softdrinks steckt. Ob mit Lavendel, Orangenblüte, Hibiskus, mediterranen Kräutern oder Grapefruit – geschmacklich wird da heute einiges geboten. Zuckerreduziert, extra dry oder klassich – die Auswahl ist beeindruckend. Auch etliche Ginmarken werfen ihrem Brand gleich noch das entsprechende Tonic hinterher.

Was überrascht, ist die Tatsache, dass in diesem ganzen Pool aus Bitterkeit wenig ungenießbares beiist – im Gegensatz zum Gin, wo sich dann doch so einige Marken tummeln, deren Herkunft zwar klar ist, wohin die Reise gehen soll, allerdings völlig offen bleibt.


Sicherlich, nicht jedes Tonic ist jederfrau und jedermanns Geschmack, so dass die Auswahl des passenden Fillers zum gewählten Gin schon durchaus wissenschaftlichen Charakter entwickeln kann. Aber durch diese große Bandbreite sowohl an Gin als auch an Tonic entstehen beeindruckende Möglichkeiten an Kombinationen. Und sicher hat auch diese Wahlmöglichkeit dem Gin-Boom nicht geschadet. Früher auf einige wenige Gins und das allseits übliche Tonic begrenzt, darf sich jetzt auch eine Kombination aus einem eher beerigen Gin und Hibiskus Tonic "Gin-Tonic" nennen. Das Spielfeld hat sich um ein vielfaches vergrößert.


Ein wenig aufpassen muss man zwar, wenn die großen Hersteller auch Mixer launchen, denen das dem Tonic eigene Chinin fehlt. Dies sind dann zwar oftmals durchaus herb-fruchtige Limonaden, allerdings keine Tonic Water.


Nun haben natürlich auch wir uns eingehend mit dem Thema Tonic beschäftigt und geschaut, welches mit unserem Allegra Gin bestens harmoniert. Ein mediterraner Mixer geht immer und ist gerade im Sommer super erfrischend. Er verfälscht aber auch leicht den Allegra Geschmack. Nicht falsch verstehen: wem dies gefällt, der ist heartly welcome. Auch wir wählen ab und zu ein Medi-Tonic. Aber um die besonderen Allegra-Noten herauszukitzeln korrespondiert am besten das Tyrol Tonic aus Bozen, der wunderschönen Landeshauptstadt von Südtirol. Aus 100% Alpenquellwasser der Texelgruppe, seiner eleganten Süße, der angenehmen Perlage und den feinen Bitternoten unterstützt es den Lifestyle Gin und stiehlt ihm nicht die Show. Auf Euer Wohl!